Revolution im Kinderzimmer: Das iPhone wird zum Plüschtier

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ubooly verwandelt Smartphones und Tablets in Spielkameraden, die Kindern Wissen vermitteln. So revolutionieren Startups mit Smart Toys die Spielebranche.

Frustriert über Spieleangebot

Ist es falsch, einem Kind ein Handy zum Spielen in die Hand zu drücken? Nicht, wenn es richtig verpackt ist, findet Carly Gloge. Die frühere App-Designerin war frustriert über das Spielzeugangebot von den großen Herstellern: “Das Spielerlebnis ist in den meisten Fällen nicht förderlich. Ich war mir sicher, das geht besser”, so Gloge gegenüber Fillmore. Mit ihrem Mann begann sie deshalb vor drei Jahren, ein eigenes Spielzeug zu entwickeln. Das Resultat heißt Ubooly und verwandelt das Smartphone in ein “Smart Toy”. Geeignet ist das Gerät für Kinder von vier bis sieben Jahren.

Ubooly besteht aus zwei Komponenten: Einer App, die für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar ist, sowie einem Überzug, der Android-Handys, iPhones und Tablets in ein Plüschtier verwandelt. Wird das Gerät in den Plüschbezug gesteckt und die App aktiviert, beginnt UBooly zu spielen. Das Smart Toy spricht mit den Kindern, stellt Fragen und reagiert auf Bewegungen. Fällt Ubooly auf den Boden, macht es mit einem “Autsch!” auf sich aufmerksam.

Ubooly

Ubooly

Ubooly – Pädagogisches Spielzeug

Gründerin Gloge sieht ihr Produkt als “pädagogisches Spielzeug.” Das Ubooly ist nicht nur einfach dazu da, um das Kind abzulenken, während die Eltern keine Zeit haben. “Uns ist die Bildungskomponente wichtig. Ubooly löst mit seinen Spielkameraden Rätsel und lehrt Sprachen.” Welche, das können die Eltern über ein Userprofil steuern und die App mit neuen Spiel- und Lerninhalten aktualisieren.

Dass viele Eltern erst einmal skeptisch reagieren, wenn sie ein Spielzeug in Form eines Smartphones sehen, ist der Herstellerin klar: “Wir versuchen die Scheu zu nehmen, indem wir Ubooly im Detail vorstellen und Demo-Videos zeigen.” Bei der Entwicklung der Anwendung holte sich das in Colorado ansässige Startup außerdem Unterstützung von Lehrern.

 

Finanzierung durch Crowdfunding

Das smarte Plüschtier ist nur eines von mehreren pädagogischen Spielzeugen, die in den vergangenen Jahren von Jungunternehmern entwickelt wurden. Die Stanford-Absolventin Debbie Sterling gründete mit Goldieblox etwa einen Anbieter von Spielen, die Mädchen technische Skills vermitteln sollen. Sowohl Goldieblox als auch Ubooly sammelten ihr Initialkapital durch Crowdfunding-Kampagnen.

Für Ubooly-Entwicklerin Gloge ist das Plüschtier erst der Anfang: “Wir planen mit unserem Unternehmen noch eine Reihe weiterer Produkte für das Segment der pädagogischen Spiele.” Sie geht davon aus, dass in den nächsten Jahren Kleinunternehmen den Markt revolutionieren und sich mit Smart Toys neben den großen Spieleherstellern positionieren können. Ende 2013 hatte Ubooly immerhin 15.000 Einheiten verkauft. Das Produkt ist in Europa im Apple Store sowie bei Amazon unter anderem in Deutsch erhältlich. Der Preis für den Plüschüberzug liegt bei 29,90 Euro.

Share.

About Author

Berichtet als freie Silicon Valley-Korrespondentin über Technologie und Wirtschaft und betreibt seit 2014 das Portal Fillmore.