Stripe Open Source Retreat in San Francisco: Die Ergebnisse nach 3 Monaten

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Stripe bot auch in diesem Jahr wieder seinen Open Source Retreat Developern an. Drei wurden ausgewählt, um drei Monate lang an ihren Projekten, im Office von Stripe in San Francisco, arbeiten zu können. Unter ihnen auch der Österreicher Nik Graf. Gestern Abend präsentierten sie die Ergebnisse der drei Monate.

Graf arbeitete in dieser Zeit am UX-Tool Belle und an DraftJS Plugins. Belle will Websites auch für all diejenigen besser zugänglich machen, deren Sehkraft eingeschränkt ist. DraftJS Plugins launchte Graf jüngst auf Product Hunt.

Bei der Präsentation berichtete er davon, dass er viel dazugelernt hat, wenn es darum geht, an Open Source Projekten zu arbeiten. So ist es Graf besonders wichtig in einem Team tätig zu sein, immer die bestmöglichen Versionen zu veröffentlichen und auch ein Open Source Projekt wie ein eigenes Produkt zu launchen.

Außerdem merkte er an, dass es mit einem Marathon, mit vielen kurzen Sprints dazwischen, vergleichbar ist.

IMG_6238

Krithika Muthukumar, Stripe, führte durch den Abend.

Pascal Brandt beschäftigte sich mit OpenMRS, eine Plattform, die Krankenhäusern in Afrika und anderen Entwicklungsländern ein kostenloses Verwaltungssystem zugänglich macht.

Eine Community steht hinter der Entwicklung des Software Systems. Gestartet wurde sie bereits 2004, erstmals eingesetzt dann zwei Jahre später.

Er fasste seine Erlebnisse beim Retreat auch bereits in einem Blogpost zusammen.

IMG_6248

Pascal Brandt

Christopher Allan Webber arbeitete des Weiteren an einer Software Media Plattform, die jeder betreiben kann. Sie trägt den Namen MediaGoblin.

Er teilte auch einige Gedanken zum Retreat. So ist es etwa besonders schwierig in San Francisco für drei Monate eine Unterkunft zu finden, meinte Webber.

IMG_6302

Christopher Allan Webber

Stripe möchte übrigens auch andere Firmen dazu animieren ähnliche Retreats ins Leben zu rufen, um Open Source Projekte unterstützen und finanzieren zu können.

Und mit diesem Tweet gab Stripe im letzten Jahr die Teilnehmer bekannt:

Share.

About Author

Hallo, ich bin Silicon Valley Reporterin, lebe in San Francisco, trinke meinen Kaffee selten aus und bin großer Fan vom Dog Park ums Eck. Ruft mich nicht an.

Leave A Reply