Alles neu bei Twitter Berlin: Rowan Barnett im Interview

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Twitter Mitarbeiter erklärten letzte Woche unter dem Hashtag #OneTeam, warum sie bei der Company sind und auch sonst liest man gerade viel über Twitter. In Deutschland kündigte der 140 Zeichen Dienst gemeinsam mit Facebook und Google Anfang Jänner etwa ein Vorgehen gegen Hasskommentare an. Eben dort, in Berlin, hat vor kurzem auch das Office neu aufgesperrt.

Neben der U-Bahnstation Bernauer Straße befindet sich in der Factory, dort wo auch SoundCloud angesiedelt it, schon seit längerem das Berliner Twitter Büro. In Hamburg gibt es einen zweiten Deutschland Sitz. Nun wurde in Berlin alles neu gestaltet. So tweetet jetzt etwa der Fußballtisch das Ergebnis eines Spiels und der Jukebox kann man per Tweet seine Musikwünsche schicken.

Wir haben das zum Anlass genommen, um uns mit Rowan Barnett, Senior Director Market Development und Media Twitter für DACH, die Niederlande und Russland, darüber zu unterhalten, was man am neuen Arbeitsplatz sonst noch findet und was Twitter Deutschland in diesem Jahr geplant hat.

Im neuen Büro gibt es einen Studioraum für erfolgreiche Twitter-Nutzer. Wer bekommt Zugang, was kann man machen?

Wir arbeiten mit prominenten Twitter-Nutzern zusammen, ob Musiker, Schauspieler, Sportler oder Politiker, und helfen ihnen, ihre Fans über Twitter zu erreichen und innovative Formate auf der Plattform zu kreieren.

Der Twitter #Blueroom ist als internationales Konzept bereits erfolgreich etabliert – Twitter-Stars wie @SamuelLJackson, Ben Stiller (@RedHourBen) oder @DavidGuetta haben schon Twitter Q&As in unseren #BlueRoom(s) in u.a. Mailand, Paris oder Sydney gegeben.

Jetzt werden wir im Berliner Twitter Büro bald einen #BlueRoom eröffnen, wo nicht nur Q&As stattfinden werden, sondern beispielsweise auch ein Auftritt von einem Künstler, der Songs aus seinem neuen Album live via Periscope vorstellt. Watch this space!

Was sollte man über das neue Büro noch wissen?

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir an einen wirklich geschichtsträchtigen Ort gezogen sind. Eine Wand unseres Büros ist Teil der ehemaligen Berliner Mauer. Für uns alle ist das etwas sehr besonderes.

Twitter ist eine Plattform, die für Meinungsfreiheit und -vielfalt steht. Twitter ermöglicht es jedem, Informationen ohne Barrieren mit der Welt zu teilen und zu verbreiten, und hilft somit, in Ländern ohne Pressefreiheit Mauern zu überwinden und teilweise auch einzureißen. Twitter steht für die Demokratisierung der Kommunikation.

Und somit empfinden wir unsere Location entlang der ehemaligen Berliner Mauer als sehr passend, sie erinnert uns täglich an unsere Mission.

_1BP0975_A_1 (1)

Wird es Meetups und andere Events geben?

Wir werden die neuen Twitter Office Räume in Berlin für vielfältige Zwecke nutzen. So hatten wir bereits 30 Social Media Editor und Digitalchefs von vielen großen Newsrooms und auch Ministerien zum “Twitter TeaTime” zu Besuch, was nicht nur sehr interessant war, sondern auch sehr viel Spaß gemacht hat.

Und wir planen weitere solche Meetups. Wir wollen uns darüber hinaus auch aktiv am Startup-Campus-Leben der Factory in Berlin beteiligen.

Was plant Twitter Deutschland noch in diesem Jahr?

2016 wird ein sehr spannendes Jahr für Twitter. Es sind zahlreiche tolle Produktfeatures geplant, die Twitter noch einfacher und besser machen, darunter auch Moments. Mehr darf ich leider noch nicht verraten, aber Sie dürfen gespannt sein!

Wie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hat Twitter Deutschland, wie sind die auf die auf die Standorte verteilt?

Twitter Deutschland zählt knapp 30 Mitarbeiter an den beiden Standorten Hamburg und Berlin. Viele unserer Mitarbeiter arbeiten wechselweise in Hamburg und Berlin, der direkte Austausch ist uns sehr wichtig.

Hat sich Twitter Deutschland Diversity Ziele gesetzt, wie sehen die aus?

Bei Twitter Deutschland ist das Thema Diversität Teil unserer alltäglichen Arbeit und die globalen Ziele gelten natürlich auch für uns. Wir sind u.a. stolz darauf, dass knapp 50% unser Mitarbeiter in Deutschland weiblich sind.

Share.

About Author

Hallo, ich bin Silicon Valley Reporterin, lebe in San Francisco, trinke meinen Kaffee selten aus und bin großer Fan vom Dog Park ums Eck. Ruft mich nicht an.

Leave A Reply